Us-Kreditrating von Scope Ratings auf den Prüfstand gestellt

US-Inflation im November auf 3,1% gesunken

Am Freitag wurde das Schuldenrating der USA von der Ratingagentur Scope Ratings auf den Prüfstand gestellt. Quellen zufolge erwägt das Unternehmen eine Herabstufung des Ratings der USA, da das Land seine Schuldenobergrenze anheben will.

Scope Ratings ist eine führende Kreditratingagentur aus Europa und hat daher großen Einfluss in ihrem speziellen Sektor. Laut Scope Ratings befindet sich die US-Regierung in einer Schuldenrückzahlungsnotlage, und der Grund dafür ist die wiederkehrende Schuldenobergrenzenkrise.

Politische Polarisierung ist schuld

Nach Ansicht von Experten haben die jüngsten Wahlen zu einer gespaltenen Regierung und einer stärkeren politischen Polarisierung im Land geführt.

Im Januar erreichten die Vereinigten Staaten von Amerika ihr Schuldenlimit von 31,4 Billionen Dollar. Seitdem gibt es ein Patt zwischen den beiden großen politischen Parteien.

Wenn die Schuldenobergrenze nicht vor dem 1. Juni angehoben wird, geht dem Land offiziell das Geld aus. Infolgedessen werden die USA nicht in der Lage sein, ihre Schulden zu begleichen und könnten sogar zahlungsunfähig werden.

Erst vor einer Woche wurde ein Gesetzentwurf verabschiedet, mit dem die Ausgaben um 4,8 Billionen Dollar gekürzt werden sollen. Darüber hinaus sieht der Gesetzentwurf auch eine Anhebung der Schuldenobergrenze vor.

Laut Scope Ratings liegt das kurzfristige Emittentenrating der USA derzeit bei S-1+, aber das könnte sich nach der Überprüfung ändern.

Wenn wir uns anderweitig umsehen, haben Fitch und Moody immer noch das AAA-Rating für die USA. Das ist die höchste Ratingstufe, die einem Land zugewiesen werden kann.

Betrachtet man jedoch die Vergangenheit, so wird deutlich, dass die USA es schaffen, ihre Schuldenobergrenze anzuheben. Es sieht so aus, als ob die Oppositionsparteien mit der Regierung einen Kompromiss finden werden. Die Abmachung könnte bedeuten, dass sie einigen der von den anderen Parteien im Parlament festgelegten Bedingungen zustimmt!

Eine weitere Verzögerung der Anhebung der Schuldenobergrenze über den 1. Juni hinaus könnte die Lage für die USA jedoch schwierig machen. Die damit verbundene Nervosität wird in der ganzen Welt zu spüren sein.

Author

  • Sandra Summers

    Sandra ist unser neuestes Mitglied im Team der professionellen Trader bei onlineinvestitionen.com. Mit 6 Jahren im Handel, dem Umgang mit Krypto, Blockchain und Arbitrage-Möglichkeiten, ist Sandra der Schlüssel, um unsere Benutzer mit den neuesten Innovationen und Trends auf dem Laufenden zu halten, was sicherlich jedem helfen wird, die beste Entscheidung in der Handelswelt zu treffen. Wenn sie sich nicht gerade in Zahlen vertieft, genießt sie das Bergsteigen und lange Spaziergänge in Prag, wo sie lebt.

Scroll to Top