Commerzbank – CAD-Erholung gegenüber US-Dollar höchst unwahrscheinlich

Kanadischer Dollar (Cad) handelt bei fallenden Rohölpreisen nahe 1,34

Nach Ansicht von Commerzbank-Volkswirten hat der kanadische Dollar nur geringe Chancen, sich gegenüber dem US-Dollar zu erholen. Diese Kommentare wurden abgegeben, während die Anleger auf die kanadischen Inflationsdaten warten, um den Preisdruck in dem Land zu verstehen.

Die Kernaussage der Commerzbank lautet, dass der CAD mit hoher Wahrscheinlichkeit gegenüber dem US-Dollar verlieren wird. Die kanadischen Inflationsdaten für September werden die dringend benötigte Klarheit über das weitere Vorgehen der BoC bringen.

Keine Besserung der kanadischen Inflation

Laut einer Umfrage unter Analysten wird sich die Inflationslage in Kanada nicht verbessern. Das bedeutet, dass die Gerüchte über hohe Zinsen erst nach den Inflationsdaten aufkommen werden. Gleichzeitig wird die BoC wahrscheinlich auch bei künftigen Zinserhöhungen zurückhaltend bleiben, um die hohe Kerninflation unter Kontrolle zu halten.

Im Allgemeinen ist das ein Faktor, der für den Kanadischen Dollar (CAD) spricht, aber angesichts der makroökonomischen Lage in den USA und Kanada wird das nicht viel sein. Letzten Endes erweisen sich die Daten aus den USA als robuster als die aus Kanada, was bedeutet, dass der USD kurz- und mittelfristig gegenüber dem CAD gewinnen wird.

Außerdem ist der Kanadische Dollar stark an Rohstoffe gebunden, und da die Ölpreise in letzter Zeit gefallen sind, bedeutet dies einen negativen CAD gegenüber dem USD. Obwohl die Zentralbanken weltweit seit Jahren versuchen, die Inflation unter Kontrolle zu bringen, ist sie immer noch das wichtigste Thema.

Deshalb scheint es, dass sich auch das Jahr 2024 um die Inflation drehen wird und wie die Zentralbanken, wie die BoC, versuchen, sie mit einer hohen Inflation zu kontrollieren. Eine besondere Tatsache, die sich aus den letzten Jahren ableiten lässt, ist, dass sich die Zinssätze bei der Kontrolle der Inflation als wenig effektiv erweisen.

Author

  • Sandra Summers

    Sandra ist unser neuestes Mitglied im Team der professionellen Trader bei onlineinvestitionen.com. Mit 6 Jahren im Handel, dem Umgang mit Krypto, Blockchain und Arbitrage-Möglichkeiten, ist Sandra der Schlüssel, um unsere Benutzer mit den neuesten Innovationen und Trends auf dem Laufenden zu halten, was sicherlich jedem helfen wird, die beste Entscheidung in der Handelswelt zu treffen. Wenn sie sich nicht gerade in Zahlen vertieft, genießt sie das Bergsteigen und lange Spaziergänge in Prag, wo sie lebt.

Scroll to Top